Apple Pie zuckerreduziert

Apple Pie - gesund und zuckerreduziert

Herbstlicher Snack für zwischendurch? Und dann auch noch gesund und zuckerreduziert?

Kein Problem mit unserem Apple Pie!

Sie brauchen:

…für den Teig in einer Ø 24 cm Springform:

  • 300g Mehl
  • 1 EL Xucker (Erythrit)
  • 175g Margarine (alternativ: Kokosöl)
  • 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • Prise Salz
  • Milch

…für die Füllung:

  • 6 mittelgroße Äpfel (etwa 1,5 kg). Am besten eignet sich ein Mix aus Pink Lady [Bio] und Boskoop)
  • etwas Apfelsaft 
  • 1 EL Zuckerrübensirup oder Ahornsirup
  • 2 EL Xucker 
  • Gewürzpulver: 1/2 TL Nelke, 1 TL Zimt, etwas Vanille, eine Prise Muskatnuss
  • 1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Verarbeiten Sie das Mehl mit dem Xucker und der Margarine mit den Händen zu einer bröseligen Masse. Dann nach und nach Milch hineinkneten, bis Sie den Mürbeteig zu einem Ball formen können, der nicht klebt (Konsistenz ähnlich wie Pizzateig). Im Anschluss teilen Sie den Teig zu 2/3 und 1/3 auf und formen die Teigteile zu 2 Bällen. Wickeln Sie diese jeweils in Frischhaltefolie ein. Die Teigbälle für 15 min. in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit bereiten Sie die Apfelfüllung vor:

Äpfel entkernen (nicht schälen) und in kleine Würfel schneiden, dann in einen großen Topf geben, mit 3 EL Apfelsaft angießen und einkochen lassen. Mit Xucker und Sirup nach Wahl süßen, dann 1/2 TL Nelkenpulver, 1 TL Zimt und etwas Vanille sowie Muskatnuss hinzugeben. Weiter einkochen lassen, etwas von der entstandenen Flüssigkeit abgießen. 

Die Teigbälle aus dem Kühlschrank holen und beide ausrollen. Der größere Teigball bildet den Kuchenboden: in der Springform ausbreiten und die Kuchenränder hochziehen. 

Anschließend die Füllung auf den Kuchenboden geben. 

Den restlichen Teig in Streifen schneiden und diese gitterförmig über die Apfelfüllung legen; die Ränder dabei gut festdrücken. 

Das Teiggitter mit etwas Milch bestreichen und dann den Apple Pie bei 180 Grad etwa 60 min. auf der untersten Backofenschiene backen. Ggf. zwischendurch etwas Flüssigkeit abgießen, damit der Kuchen nicht zu weich wird.

Guten Appetit!