Die besten Smoothie Zutaten

Die besten Smoothie Zutaten

Allmählich werden die Tage länger, die Sonne scheint wieder und es drängt sich zusehends dieser Funke von Motivation auf, den Tag gesund zu beginnen.

Statt teure Vitaminpillen zu schlucken, lassen sich die ersten Frühlingstage (und im Grunde auch jeder andere Tag) wunderbar mit einem schnellen Smoothie beginnen! Doch was ist eigentlich ein wirklich gesunder Smoothie? 

Eins vorab: die wenigsten Fertig-Smoothies, die Sie kaufen können, sind wirklich gut. Entweder ist zu viel Zucker enthalten oder Konservierungsstoffe, um das Produkt lang frisch zu halten – klingt nicht wirklich lecker, oder? 

Daher hier unsere Basics für den perfekten Smoothie (plus ein paar Rezepte ;-)!

Die Smoothie-Einkaufsliste:

  • Hanfsamenschalen (reich an ungesättigten Fettsäuren)
  • Flohsamenschalen (gemahlen; für die Verdauung)
  • Honig (Tipp: Manuka Honey! Teuer, aber sein Geld wert: der antibiotisch wirkende Honig aus Neuseeland hilft gegen Entzündungen, hohes Cholesterin und wohl sogar Diabetes Typ 2.)
  • Veganes/vegetarisches Proteinpulver (z.B. Allstars oder Pur Ya!)
  • Chlorella-Tropfen (Blaualgenextrakt für das Immunsystem; Achtung: bei Schilddrüsenerkrankungen evtl. nicht empfehlenswert.) und/oder Super Greens (auf Wunsch) 
  • Erdnussbutter (unbedingt zuckerfrei)
  • Datteln (Medjoul)
  • Zimt, Kurkuma, Kardamom, Ingwer und Aronia (Antioxidantien), Chia-Samen, Goji-Beeren (Vitamin C-Bombe!)
  • Maca (gelatiniert). Das Maca-Pulver kurbelt den Stoffwechsel an, 
  • Naturbelassene Nüsse
  • Kokoswasser, Kokosmilch
  • ungesüßte Nussmilch nach Wahl (Mandel, Cashew, …) 
  • Säfte: Karottensaft, Zitronensaft, Aronia- oder Cranberrysaft (Orangensaft nur frisch gepresst.)
  • Obst und Gemüse: Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Außer bei Kiwi und Apfel – denn diese lassen sich im Mixer nicht so gut verarbeiten. Grundsätzlich sollten Sie immer einige Bananen, Möhrenraspel und Gemüse wie Spinat und Grünkohl in der Tiefkühltruhe haben. Salate gehören i.Ü. nicht in Smoothies (der Selbstversuch Rucola-Banane war wirklich kein Volltreffer……).

Wie Sie letztlich die o.g. Zutaten kombinieren, ist Ihnen überlassen! Grundsätzlich gilt aber: weniger ist hier mehr! 

Smoothie-Rezepte von klassisch bis Ambrosia:

Green Smoothie für den schnellen Kick:

200ml Kokoswasser
2 Hände voll frischer Spinat
4 Tropfen Chlorella oder 1/2 TL Super Greens
1 große gefrorene Banane
1 EL Hanfsamenschalen
4 Eiswürfel

Sommerlicher Mango-Smoothie:

250ml Kokoswasser
1 gefrorene Banane
4 Eiswürfel
1 Hand voll frische Mango

Gehaltvoller Maca-Dattel-Smoothie (Vorsicht, Suchtgefahr! ;):

200ml Mandelmilch
1 gefrorene Banane
4 weiche Medjoul-Datteln
1 TL Erdnussbutter ohne Zucker
1 EL Vanille Proteinpulver
1 TL Maca-Pulver
5 Eiswürfel

Kokosmilch-Kirsch-Smoothie:

150ml Kokosmilch
50ml Kirschsaft
1 Hand voll Kirschen (entsteint); man kann hier ausnahmsweise auch mit 1-2 Amarenakirschen arbeiten…
1 gefrorene Banane
4 Eiswürfel
1 TL Vanille Proteinpulver

…alle Rezepte lassen sich ganz einfach im Mixer zubereiten, sofern dieser für Eiswürfel ausgelegt ist.