Keto-Brot (ohne Mehl!)

Keto-Brot (ohne Mehl!)

Was wäre… wenn es ein glutenfreies, schnelles und gesundes Brot gäbe, das ganz ohne Mehl und Backtriebmittel hergestellt wird?

Ein Brot mit jeder Menge gesunder Ballaststoffe, das auch noch klasse schmeckt und sich ganz easy einfrieren lässt?

Das ist keine Utopie: Dieses Keto-Brot gibt es tatsächlich, und es schmeckt sehr voll und nussig.

Neben einer Kastenform (am besten aus Silikon) benötigt man hierfür aber ein paar besondere Zutaten:

  • 1 Tasse gemischte Kerne
  • 1/2 Tasse Leinsamen
  • 1/2 Tasse ganze Haselnüsse 
  • 1,5 Tassen Haferflocken
  • 2 EL Chia-Samen
  • 3 EL gemahlene Flohsamen
  • 1/2 TL Himalayasalz
  • 1 EL Ahornsirup oder Dattelsirup
  • 3 EL Kokosöl
  • 350 ml lauwarmes Wasser

Die Zubereitung ist kinderleicht:

Alle Zutaten miteinander vermengen, bis eine sehr zähflüssige Masse entsteht. Diese wird in die Kastenform gegeben und muss mind. 3 Stunden ziehen – denn dieses Brot wird durch die aufquellenden (Floh-, Lein-, Chia-)Samen zusammengehalten. Zum Testen kann man die Form etwas auseinanderziehen; das Brot muss seine Form allein beibehalten können. Ist das Brot zu flüssig, können hier wunderbar noch 2 EL gemahlene Haselnüsse hinzugefügt werden.

Nach den 3 Stunden wird das Brot in der Form bei 175°C im Ofen auf mittlerer Schiene 20 Minuten gebacken. Danach stürzt man das Brot (deswegen empfiehlt sich die Silikonform) behutsam und lässt es „auf dem Kopf“ weitere 35 Minuten ausbacken. Das Brot ist fertig, sobald es hohl klingt, wenn man auf es klopft. 

Vor dem Anschneiden unbedingt komplett auskühlen lassen, sonst zerfällt der Laib. Das geschnittene Brot lässt sich ausgezeichnet einfrieren und wie Toastbrot erwärmen. Schmeckt hervorragend mit Avocado, Lachs, Käse, … 

Leicht abgewandeltes Originalrezept von Sarah Britton: https://www.mynewroots.org