Know your macros

Know your macros

Kenne Deine Makronährstoffe – denn Muskeln werden auch in der Küche gemacht! 💪🙂

Als Makronährstoffe bzw. Hauptlieferanten unserer Energie bezeichnet man Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Doch welche Lebensmittel fallen eigentlich in welche Kategorie? Wer versucht, sich gesund und ausgewogen zu ernähren, steht oft kopfschüttelnd im Supermarkt, wägt ab, einfach online fertige Futterboxen zu bestellen, um sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen. Wer hat schon so viel Zeit, sein eigener Ernährungsberater zu werden?
Daher von uns heute eine übersichtliche kleine Makroliste mit den wichtigsten Nährstoffen – und natürlich auch kleinen Überschneidungen. Nüsse zum Beispiel liefern Fett, Kohlenhydrate und Proteine auf einmal und sind damit ein kleines Kraftpaket, das in jede Hosentasche gehört (abgesehen von den Nussallergikern natürlich. .

Wenn ihr also mal wieder vor der Frage steht „Was esse ich heute?!“, einfach Liste nehmen und je 1 Lebensmittel aus jeder Kategorie nehmen! 

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Thunfischsalat mit Olivenöl? Tempeh, Reis und Algensalat? Einem Avocadodip zu selbstgemachten Kartoffelchips? Chiapudding mit Obst zum Frühstück? 

Die Liste ist sehr einfach – und kann von jedem weiter ergänzt werden. Je nach Ernährungsform (Keto, Low Carb, Low Fat, Vegan) sind natürlich auch andere Kombinationen möglich. Aber nicht vergessen: „Ausgewogen“ heißt, alle Makros kommen auf den Teller!

 

…und so viel Energie liefern die Makronährstoffe:

Kohlenhydrate: 4,1 kcal pro Gramm
Protein: 4,1 kcal pro Gramm
Fett: 9,3 kcal pro Gramm