5 Tipps gegen den Silvester Hangover

5 Tipps gegen den Silvester Hangover

Sind Sie auch schon aufgeregt wegen der anstehenden Silvesterparty? Oder eher abgeschreckt vom Kater am „Morgen danach?“

In Gießen gehen die meisten Parties erst ab 23 Uhr los – und da kommt so mancher schon angesäuselt zur Location, wird dann noch angesäuselter und pennt spätestens morgens um 1 Uhr ein (vorausgesetzt, man hat es überhaupt noch zur Party geschafft und ist nicht schon vor Mitternacht mit einem Partyhütchen auf der Rübe auf dem Sofa weggedämmert).

Und am 1. Januar kommt dann auch noch das böse Erwachen: Zu viel getrunken, zu viel gegessen, zu viel geraucht, zu wenig Schlaf… da geht er hin, der letzte Feiertag, bevor im neuen Jahr wieder „in alter Frische“ (wir alle kennen und hassen diesen Satz) weitergearbeitet wird. Und wir schwören uns jedes Jahr aufs Neue: „Das passiert mir nie wieder!“ 

„Nie wieder“ ist wahrscheinlich ein zu hehres Ziel, aber um dem Hangover am Neujahrstag so gut wie möglich vorzubeugen, haben wir  hier unsere 5 besten Tipps zusammengestellt: 

Tipp 1: Gesund essen!
Am 31.12. sollten Sie den Tag mit einem gesunden Frühstück (z.B. Porridge, Rührei oder einem Smoothie) beginnen. Mittags dann vielleicht eine leichte Suppe und abends bereitet man sich entweder mit einem reichhaltigen Essen auf die lange Nacht vor oder hält sich an die gesunde Essensauswahl, wenn man abends eingeladen ist. Knabberzeug? Wer nicht die Finger davon lassen will, hält sich hier an Popcorn oder Salzstangen. Dem Alkoholpegel entgegen wirkt übrigens auch ein Stück Käse.

Tipp 2: Genug trinken! (Nein, ich meine nicht Schnaps!)

Da der Alkohol nun nicht mehr auf leeren Magen fließt, ist man eigentlich gut vorbereitet… oder? Ein Glas Wasser neben dem Sekt ist allerdings noch wichtiger, denn Alkohol entzieht dem Körper Wasser. Er hemmt nämlich die Ausschüttung eines Hormons, welches die Nierentätigkeit reguliert. Je geringer dieser Hormonspiegel, desto höher der Wasserverlust über die Nieren. Das macht das große Miau am Morgen natürlich nicht besser. Daher: Pro Glas Alkohol ein Glas Mineralwasser trinken! (Ist auch billiger…😉)

Tipp 3: Vorschlafen!

Wer am Neujahrsmorgen einigermaßen fit sein möchte, sollte die Zeit vor der Party für ein ausgiebiges Nickerchen nutzen. Und wer am hellen Tag nicht schlafen kann, möge sich ein Hörbuch auf die Ohren setzen, denn auch reines Herumliegen entspannt den Organismus. 

Tipp 4: Frische Luft tanken!

Verbrauchte Luft und Zigarettenqualm belasten den Körper weiter. Deswegen zwischendurch immer mal aufstehen und nach draußen gehen. Und wer so richtig motiviert ist, schiebt am Morgen des 31. Dezember noch ein Workout ein.

Tipp 5: Zuhause für Ruhe sorgen

Meine Damen, bitte widerstehen Sie dem Impuls, geschminkt ins Bett zu fallen – Sie werden dafür am nächsten Morgen bestraft. Außerdem schadet ein wenig kaltes Wasser im Gesicht nach der rauschenden Silvestergala sicher nicht. Beide Geschlechter sollten also ihrer üblichen Abendroutine nachgehen, gut lüften, dann das Schlafzimmer ausreichend verdunkeln (denn wir stehen nicht um 8 Uhr auf), ein weiteres Glas Wasser trinken und die Flasche neben das Bett stellen. Wenn sich trotz der guten Vorbereitung doch schon alles dreht, empfiehlt sich ggf. noch eine Tasse Gemüsebrühe. Aber: Bitte keine Kopfschmerzpillen „vorsorglich“ einwerfen, denn das macht alles nur noch schlimmer. Lieber mit dem Katerchen ein wenig spazieren gehen – das vertreibt auch das übellaunigste Haustier. Und nach spätestens 24 Stunden ist der Spuk sowieso vorbei. Also viel Spaß und Happy New Year! 🎊🥂 😉